Berichte 2021

 

MEISTERSCHAFTSBERICHT

24. / 25.09.2021

 

Die besten Spiele der abgelaufenen Herbstmeisterschaft 2021

fanden vergangenen Freitag 24. u. Samstag 25. September 2021 als Heimspiele statt !

 

 

FREITAG 24.09.2021

 

Die Herren 60-Doppel feierten mit einem teilweise hart erkämpften

4 : 0 über TC BAKL Weigelsdorf den Meistertitel.

 

Konek / Kautzner im Einserdoppel verloren zwar den ersten Satz mit 4 : 6,

konnten den zweiten aber mit 6 : 1 und das folgende Tiebreak mit 10 : 3 gewinnen.

 

Bradvarov / Flamek konnten mit 6 : 1 und 6 : 4 ganz klar beide Sätze gewinnen.

 

Die beiden nächsten Dopple wurden anders aufgestellt.

Kautzner / Bradvarov im Einserdoppel verloren auch hier Satz 1 mit 4 : 6,

drehten dann aber die Partie und gewannen Satz zwei 6 : 2

und das Tiebreak mit 10 : 8.

 

Konek / Gaa gaben den Gegnern keine Chance und mit 6 : 0 und 6 : 2

war das 4 : 0 und damit der Meistertitel perfekt.

 

Gratulation an den kompletten Kader mit Bradvarov, Bürger, Gaa,

Kautzner, Konek, Schöberl W., und Vrana Anton = Mannschaftsführer !

 

 

SAMSTAG 25.09.2021

 

Die Herren 45 bestritten ihr letztes MS-Spiel und mussten

eine unglückliche 4 : 3 Niederlage hinnehmen.

 

Auf eins, Binder Konstantin machte es spannend wie am Vortag die 60ziger.

Den ersten Satz 4 : 6 abgegeben,

konnte er dann fulminant spielend den zweiten mit 7 : 6 und den dritten 6 : 4 gewinnen.

 

Auf fünf feierte Münzberger Thomas mit 6 : 4 und 6 : 0 einen verdienten Sieg.

 

Anand Satyajit auf zwei hatte keine Chance und

mit 1 : 6 und 0 : 6 war der Gegner einfach besser.

 

Eckstein Roland auf drei 3 : 6 und 4 : 6 und

Gindl Gerhard auf vier 4 : 6 und 2 : 6 hätten mit etwas Glück auch

noch ein besseres Ergebnis erzielen können.

 

Das Spiel das Tages lieferten aber Binder / Anand im Doppelbewerb.

Binder riss Anand mit, der sich gegenüber dem Einzel um Klassen verbesserte.

Den ersten Satz recht klar mit 6 : 3 gewonnen kam im zweiten ein kleiner Einbruch und

siehe da eine 5 : 0 Führung für die Gäste.

Nun kam die beste Zeit der Beiden und sie konnten das

0 : 5 in ein 7 : 6 umwandeln.

Grossartig. Tennis vom FEINSTEN !

 

Im Zweierdoppel gewannen Eckstein / Gindel den ersten Satz 7 : 6,

im zweiten hatten die Gäste mit 1 : 6 die Nase vorne und

konnten auch das Tiebreak knapp mit 7 : 10 für sich entscheiden.

Schade, die beiden hätten sich den Sieg auch verdient.

 

Mannschaftsführer Breuer Gerhard war auch trotz der 3 : 4 Niederlage

nicht ganz unzufrieden wurde doch tolles Tennis geboten.

Schade dass es nicht mehr gesehen haben.

 

 

Gratulation dem ganzen Kader mit

Anand, Binder, Breuer, Eckstein, Gindl, Münzberger, Ribisch, Swetlik und Vrana Bernd.

 

 

R. Löffler